Arbeitskreis Lateinamerika: Gespräch mit Chilenischen Ministern

Arbeitskreis Lateinamerika: Gespräch mit Chilenischen Ministern

In dieser Sitzungswoche hatten wir im Arbeitskreis Lateinamerika zwei hochrangige Gäste aus Chile: Die chilenische Arbeits- und Sozialministerin, Ximena Rincon Gonzales und den chilenischen Umweltminister, Pablo Esteban Badenier Martinez. Es war ein spannender Austausch mit den beiden Ministern, die der christdemokratischen Partei Chiles (PDC) angehören. Wir sprachen über das Thema duale Ausbildung und wie das deutsche System in Chile angewendet werden kann. Ebenso ging es um das Thema Umweltstandards im Zuge der Agenda 2030. Das alles beherrschende Thema an diesem Mittwoch aber war natürlich die US- Wahl und was diese für Chile und Lateinamerika bedeutet. Die Kollegen aus Chile machten deutlich, dass die chilenische Regierung erstmal den Dialog mit dem neuen amerikanischen Präsidenten suchen wird. Beide betonten allerdings, dass die Partnerschaft zu Europa durch die US-Wahl an enormer Bedeutung gewinnt.

 

(v.l.n.r. Waldemar Westermayer MdB, Ministerin Gonzales, Peter Weiß MdB, Gabriele Schmidt MdB, Minister Matinez, S.E. Botschafter Patricio Pradel)